CDU

Grußworte

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger!

Am 26. Mai geht es um March, es geht um unsere Heimat. Sie bestimmen mit Ihrer Wahl, wie sich die Gemeinde entwickelt. Wir sind froh, dass sich engagierte und fähige Persönlichkeiten auf der Liste der CDU für ein Mandat bewerben. Sie bringen vielfältige Lebens und Arbeitserfahrungen mit und bereichern so auch fachlich unsere Kommunalpolitik. Besonders dankbar bin ich, dass neue und junge Kandidaten darunter sind, die sich zugleich durch hohe Bodenständigkeit auszeichnen. Welche Themenschwerpunkte sehen wir in den kommenden Jahren?

1. Finanzen: Wir sind überzeugt: nur solide gegenfinanzierte Projekte dürfen in den Haushaltsplan aufgenommen werden. Wenn wir also über die Steuerzuweisungen hinausgehende Projekte in Angriff nehmen wollen, dann muss die Gemeinde eigene Mittel aufbringen und das bedeutet: wir brauchen ein Gewerbegebiet.

2. Kindergärten und Schulen. Motto: kurze Beine, kurze Wege. Also nach Möglichkeit Kindergärten

und Grundschulen in jedem Ort. Dabei kann nach Abstimmung an jedem Ort ein besonderes Angebot

entstehen. Wichtig ist eine qualifizierte Betreuung. Ein angemessener und sozial verträglicher Beitrag der Eltern darf dabei kein Tabu sein.

3. Daheim auch im Alter. Die Entwicklung häuslicher und stationärer Pflege ist ein zentrales Zukunftsthema; auch beim Wohnungsneu- und Umbau ist an die Bedürfnisse älterer Menschen zu denken.

4. Lärm und Verkehr. Erste Schritte sind gemacht, aber es gibt noch viel zu viel Durchgangsverkehr, gerade von Lastwagen. Diesen müssen wir verringern. Zur Reduzierung des hausgemachten Verkehrs muss eine intelligente Verbindung von ÖPNV und Car-Sharing weiter entwickelt werden. Die Breisgau S-Bahn soll im Rahmen des deutsch-französischen Freundschaftsvertrages bald bis Colmar fahren.

5. Um unsere Klimaschutzziele zu erreichen, müssen wir sparsam mit Energie umgehen und zugleich

erneuerbare Energie ausbauen – vor allem Photovoltaik auf Gebäuden und Brachflächen. Das kann privat erfolgen und genossenschaftlich.

6. Landschafts- und Naturschutz. Wir müssen sparsam mit unsern Flächen umgehen, um landwirtschaftliche Flächen zu erhalten und Raum für eine vielfältige Natur zu schaffen. Angesichts steigenden Wohnungsbedarfs sind das anspruchsvolle Ziele, die klug abgewogen werden müssen.

7. Verwaltung und zentrale Dienstleistungen. Wir wollen eine bürgernahe Verwaltung, die gerade durch Online-Angebote verbessert werden kann und so manchen Behördengang spart.

8. Vereine. In der Gemeinschaft sind wir stark. Die Vielfalt unserer Vereine bereichern unser Leben vor Ort. Das hierzu unverzichtbare ehrenamtliche Engagement vieler Menschen werden wir kraftvoll unterstützen.

Als Vorsitzender unseres Ortsverbandes und Bundestagsabgeordneter werde ich mit dem Vorstand nach Kräften dazu beitragen, unsere Ziele zu erreichen. Viele Aufgaben können wir nur im Verbund lösen. Unterstützen Sie deshalb auch unsere Kandidaten im Kreistag und auch unseren Europaabgeordneten Dr. Andreas Schwab – wir leben im Herzen Europas! Unsere Kandidaten können Sie an den Samstagen vor der Wahl an verschiedenen Ständen in allen Ortsteilen treffen. Kommen Sie mit uns ins Gespräch – und schenken Sie uns am 26. Mai Ihr Vertrauen!

Ihr

Matern von Marschall